Ne Stimme wie Tom Waits.

Ein Text für einen neuen Song, den ich grade eben geschrieben hab. Dachte, den kann ich mit der Welt mal teilen.

– Ne Stimme wie Tom Waits

Ich sitz hier schon zu lange einsam herum
und trainier mir an

ne stimme wie Tom Waits zu haben
Whiskey und Kippen

helfen aber auch nicht mehr
und ich bleibe stumm, so sehr

hab ich schon lang nicht mehr gefühlt
was ich eigentlich nciht fühlen kann…

Und ich schreib nen Song
über das was ich nicht hab
über ziele und grenzenlosen Optimusmus
und den stab
und besetzung meines neuen films für Kopfkino…

zu dem mir leider dauernd die Eintrittskarten fehlen

Alles was ich heut den ganzen Tag
zu Papier bringen konnte

ist nur Kitsch und sinnlose Metaphern
über die letzte Woche

und egozentrischer Schwachsinn von der bösen Welt
und pseudoexistenzialistischer

Überschwang der Gefühle
die ich nie empfinden kann…

und ich schreib nen Song
über alles was ich hab
und er ist so belanglos wie
George w. Bush nach seiner Amtszeit

Bridge
Das einzige was mir übrig bleibt
ist Eskapismus als Zeitvertreib
ich habs mit Ehrlichkeit so oft probiert
und doch lieber vor mich her fantasiert
Dabei den Stürmen getrotzt und den Kurs gehalten
an mir solln sich doch nicht die Meinungen spalten
dafür gibts doch Stammzelln und den elektrischen Stuhl
und Musik ist nur eins nicht, nämlich „cool“

Ich sitz hier schon zu lange einsam herum
und trainier mir an

die Menschen zu bewegen
vielleicht hab ichs grad getan…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s